Youtube: Üben, Üben, Üben mit Aloisia Dauer

Ein erstes Mal hier auf dem Ipaia Blog: Heute stelle ich einen Youtube Kanal vor, der Sie interessieren wird, wenn Sie sich in irgendeiner Weise mit einem Instrument auseinandersetzen!

Dieser Kanal ist eigentlich ein Teil der Plattform Yourmusicmind, gegründet von der Geigerin Aloisia Dauer. In einem Gespräch erzählte sie mir, was sie mit dieser Plattform erreichen wollte: Alle Infos über das Üben an einem Ort sammeln, damit ihre Schüler*innen und deren Eltern jederzeit dazu Zugang haben können.

Das ist ihr gelungen! Die Plattform besteht inzwischen aus einem Blog, einer Seite mit Zahlreichen Ressourcen, einem Online-Shop mit Übetagebüchern, einem Newsletter und eben dem Youtube Kanal!

In 12 Playlisten und mehr als 100 Videos behandelt dort Aloisia Dauer dieses unerschöpfliches Feld aus vielen verschiedenen Perspektiven.. und ja, auch die Perspektive des Körpers!

Mit einem strahlenden Lächeln und einer ansteckenden Freude gibt die Musikerin hochwertige Informationen weiter, damit das Üben effektiv und spannend wird.

Eine Schatzkiste für Eltern, Musikpädagog*innen und Musiker*innen

Die Vielfalt an Videos und das pädagogische Talent von Aloisia Dauer sorgen dafür, dass alle etwas von diesem Kanal lernen können.

Eltern bekommen Werkzeuge um ihren Kindern beim Üben zu helfen. Sie erfahren zum Beispiel, warum manche Prinzipe wie das Üben mit Metronom oder das langsame Üben so wichtig sind. Die Pädagogin erklärt auch, wie man trotz Schulstress Zeit für das Üben findet oder warum das Üben zuhause manchmal so schwer ist.

Musikpädagog*innen bekommen hier eine wertvolle Unterstützung, denn manchmal reicht es schon, wenn eine andere Person etwas anders ausdruckt als wir: Die Botschaft, die wir mit Mühe mehrmals wiederholt haben, kommt einfach besser an. Und wenn diese Person es auf einem von den Jüngeren am meisten geliebten Medien vermittelt, dann hat es gleich noch mehr Gewicht! 

Musiker*innen aus allen Niveaus werden aus den Playlists “Mini Masterclass” und “Wie übt…” sicherlich viele neue Impulse und Ideen bekommen. Durch interessante Gespräche mit verschiedenen Musiker*innen wird das Thema Üben auch von anderen Lichtern beleuchtet.

Aloisias Gäste sprechen über ihre Erfahrung, ihre Karriere und geben Übetipps für ihre Instrumente weiter: Querflöte mit Sabine Walter, Saxofon mit Christian Segmehl, Geige Daniel Röhn, Klarinette mit Flavia Flaudi um nur ein paar zu nennen.

Körper und Musizieren

Wie bei Ipaia ist die Körperarbeit in der Pädagogik von Aloisia sehr wichtig. Sie teilt zum Beispiel ihre eigene Stretching Routine und hat ein tolles Interview mit der Physiotherapeutin und Oboistin Sophie Stahl rausgebracht. 

In diesem zweiteiligen Gespräch erfährt man mehr über die Atmung (wichtig für alle Instrumentalisten) und über das « richtige » Sitzen.

Dieses Video mit dem Solopauker und Meditationslehrer Christian Obermaier über Konzentration ist auch sehr interessant für alle die, die beim Üben ihren Körper schonen wollen. Denn eine bessere Konzentration verkürzt die Übezeit, was dem Körper gut tut: weniger üben bedeutet weniger einseitige Bewegungen und mehr Zeit für einen Ausgleich!

Ich auch durfte über Körperwahrnehmung mit Aloisia reden: In diesem Video bekommen Sie 4 Tipps, wie Sie das Körperbewusstsein beim Spielen kultivieren können!

Mit einem neuen Video jeden Sonntag um 18 Uhr sorgt Aloisia dafür, dass wir immer inspiriert und motiviert üben!

Fanny Mas